Weekly News

Das Leben ist zu kurz, um schlechte Laune zu haben!

Die Moderatorin Jana Ina Zarrella scheint mit einem strahlenden Lächeln geboren worden zu sein. Sie hat sich vor langer Zeit dazu entschlossen, positiv durchs Leben zu gehen. 

Natürlich läuft auch bei mir nicht immer alles perfekt, aber ich versuche immer, das Gute aus den Situationen zu ziehen.

Mütter kennen solche Situationen: In zwei Stunden werden jede Menge Kinder zur Geburtstagsfeier der Tochter einfallen, doch der Mann liegt seit Tagen mit Fieber im Bett und kann nicht bei den Vorbereitungen helfen. Dann klingelt auch noch das Telefon, die Schule ruft an: Der Sohn hat Bauchweh – ob man ihn wohl schnell abholen könne?

Dabei muss man eigentlich jetzt den Kuchen verzieren, den Tisch schmücken, Getränke besorgen, Kaffee, Muffins und Prosecco für die anderen Mütter organisieren, außerdem die Luftballons aufblasen, die Mitnehm-Tütchen füllen und beschriften. Chapeau, wer dabei nicht zumindest ansatzweise durchdreht.

Was viele Frauen an den Rand des Nervenzusammenbruchs bringt, steckt die ehemalige Miss Brasil, Jana Ina Zarrella, locker weg. Sie schafft es sogar noch, bei diesem Stress ein bisschen zu lachen – willigt dann aber doch ein, unser Gespräch auf den nächsten Tag zu verschieben. Die Brasilianerin hat sich ganz bewusst dazu entschieden, positiv durchs Leben zu gehen. „Das war ein Entschluss von mir“, erzählt sie fröhlich strahlend. „Natürlich läuft auch bei mir nicht immer alles perfekt, aber ich versuche immer, das Gute aus den Situationen zu ziehen, denn ich habe gemerkt, dass alles viel besser läuft und funktioniert, wenn man im Leben positiv ist! Das ist auch keine aufgesetzte Rolle, die ich spiele, sondern meine Lebenseinstellung.“

Gatte Giovanni hat ein ähnliches Naturell; Freunde sehen die beiden oft lachen, richtig gemeckert wird selten in der Familie. Fehlt ihr die Heimat nie? „Ich bin schon so lange hier und mittlerweile extrem ‚eingedeutscht‘, sagt meine Mutter immer“, schmunzelt Jana Ina Zarrella. Glücklicherweise kann man auch eingedeutscht sein, ohne in deutsche Miesepetrigkeit zu verfallen. Kulinarische Heimat- und Glücksgefühle kommen auf, wenn sie ihre Lieblingsgerichte serviert: Frische, saftige Papaya zum Frühstück oder das Nationalgericht Reis mit schwarzen Bohnen kommen regelmäßig auf den Tisch und werden gern gegessen. „Papaya war das erste Obst, das mein Sohn gegessen hat – mit vier Monaten. Er hat es wie ich von Anfang an geliebt.“

Jahrelang hat die attraktive Moderatorin mit den vielen Miss-Titeln nicht sonderlich auf ihre Ernährung geachtet, aber nun bemerkt auch sie an sich die ersten Zeichen der Zeit. „Du bist, was du isst, das habe ich jetzt verstanden.“ Das bedeutet täglich ein gesundes Frühstück, für das sie Porridge kocht oder gesunde Pancakes aus Haferflocken, Ei und Banane in Kokosöl backt. Nachmittags gibt es für alle eine Schüssel frisches Obst. „Könnte ich nicht gut essen oder müsste gar eine Diät machen, hätte sogar ich schlechte Laune“, schmunzelt sie.


Seit vier Jahren erst macht Jana Ina regelmäßig Sport, vorzugsweise Pilates mit ein paar Mädels aus der Nachbarschaft. Das Ergebnis ist eine noch bessere Figur und eine noch schönere Haut. „Man muss Sport richtig als Termin in seinem Kalender blocken, sonst wird das nichts“, erklärt sie. „Wenn ich eine Woche komplett durcharbeite, vermisse ich mein Pilates schon sehr. Aber dann mache ich die Übungen nach der DVD, die ich mit Detlef D! Soost herausgebracht habe.“ Bei diesen Functional-Übungen reichen 20 Minuten Training, um viel Energie und einen schönen, straffen Körper zu bekommen. In stressigen Wochen mit langen Drehtagen schwört die Moderatorin auch auf Yoga. Das reguliert die Atmung und lockert den steifen Nacken.

„All das mache ich auch, damit ich am Wochenende die fantastische Lasagne meiner Schwiegermutter essen kann“, erklärt sie und erzählt von Giovannis Eltern, die wegen der Enkel nach Köln gezogen sind und oft einspringen, wenn das Power-Paar beruflich stark eingespannt ist. Die brasilianische Moderatorin trinkt genüsslich einen großen Latte Macchiato. Warum hat sie nach so viel Kaffee solche schneeweißen Zähne? Das sei wohl einfach Glück, so die Wahlkölnerin, die große Stücke auf ein schönes Gebiss hält, täglich Zahnseide benutzt und spätestens alle sechs Monate zur professionellen Zahnreinigung geht.

Seitdem schwangerschaftsbedingte Pigmentstörungen aufgetreten sind, geht die zweifache Mutter im Sommer nicht mehr ohne Sonnenschutz mit Lichtschutzfaktor 50 aus dem Haus. „Natürlich ist gute Ernährung, viel schlafen und genügend Wasser wichtig für schöne Haut“, erklärt sie. „Aber gute Pflege von außen halte ich für noch wichtiger.“ Seit ihrer Jugend benutzt die Brasilianerin hochwertige Kosmetik und pflegt ihre Haut morgens und abends sehr sorgfältig, denn die Kamera ist gnadenlos.

Die viele Arbeit und die „Doppelbelastung“ von Beruf und Familie sieht man ihr nicht an – während unseres Gesprächs lacht sie immer wieder schallend los und verbreitet unfassbar viel gute Laune. Jana Ina Zarrella würde den typisch miesepetrigen deutschen Begriff wohl eher durch das Wort „Doppelglück“ ersetzen.Eine glückliche Beziehung, zwei süße Kinder, einen Job, der viel Spaß macht und keine finanziellen Sorgen aufkommen lässt, und dazu noch jeden Tag lachen – die Entscheidung, das Leben positiv zu nehmen, ist die beste Entscheidung, die man treffen kann.

Fakten

Jana Ina Zarrella wurde Miss Petrópolis, Miss Rio de Janeiro, Miss Brasil und Miss Intercontinental. Sie liebt Schokolade über alles und könnte niemals eine Diät machen. In Deutschland vermisst sie Straßenmärkte mit viel Obst und Gemüse und vor allem die Möglichkeit, überall frisch gepresste Säfte zu bekommen.

Teile diesen Artikel

Journalist

Katja Deutsch

Weitere Artikel