European Media Partner
Frank Thelen, Founder & CEO Freigeist Capital MANAGEMENT

Das “Mindset” der Mitarbeiter ist Grundlage für den wirtschaftlichen Erfolg

Es ist  wichtig, dass die Unternehmen in die stetige Weiterbildung ihrer Mitarbeiter und Management investieren, denn deren Wissen und noch wichtiger “Mindset” ist in unserer Informationsgesellschaft mehr denn je Grundlage für den wirtschaftlichen Erfolg.

Die technische Entwicklung schreitet so schnell voran wie noch nie in der Geschichte der Menschheit, fast alle Branchen werden durch disruptive Technologien grundlegend verändert. Besonders für uns hier in Deutschland steht viel auf dem Spiel, steht doch gerade die für unsere Wirtschaft so wichtige Automobilindustrie vor einem grundlegenden Wandel. Und neue Technologien wie Künstliche Intelligenz, Blockchain, Cloud, 3D-Druck und 5G haben fundamentale Auswirkungen auf nahezu alle Branchen und Bereiche der Wirtschaft.

Es ist daher für alle Unternehmen überlebenswichtig, frühzeitig zu evaluieren, welche Auswirkungen diese Innovations-Welle auf sie hat. Welche Möglichkeiten und Vorteile ergeben sich? Wie weit ist der – auch globale – Wettbewerb? Wie verändern sich die Produkte und Märkte?

Die Wahrheiten, die vor 20 Jahren noch galten, haben sich inzwischen in vielen Bereichen überlebt. Was damals in Ausbildung und Studium vermittelt wurde, ist oftmals veraltet oder sogar ganz überholt. Die Zeiten, in denen man sich auf dem einst gelernten ausruhen konnte, sind endgültig vorbei.

Um so wichtiger ist es, dass die Unternehmen in die stetige Weiterbildung ihrer Mitarbeiter und Management investieren, denn deren Wissen und noch wichtiger “Mindset” ist in unserer Informationsgesellschaft mehr denn je Grundlage für den wirtschaftlichen Erfolg. Auch Personalabteilungen müssen umdenken – wer sich mit künstlicher Intelligenz auskennt und Algorithmen für Expertensysteme entwickeln kann, wird sich nicht mehr mit einem Informatikstudium aufhalten wollen, dessen Inhalte schon längst nicht mehr dem Stand der Entwicklung entsprechen. Die Unternehmen müssen sich daher auch Mitarbeitern öffnen, die nicht mit dem klassischen Standardlebenslauf aufwarten können – diese innovativen Querdenker sind es, die eine Startup-DNA in gewachsene und verkrustete Strukturen bringen und andere motivieren können, sich der Herausforderung der stetigen Weiterbildung und Offenheit für neue Entwicklungen zu stellen. 

Die Firmen, die diesen Wandel als Chance sehen, mutig denken und handeln, werden die Gewinner von morgen sein. Ein verkrampftes festhalten - so haben wir das schon immer gemacht – führt leider in den Untergang.

Teile diesen Artikel

Journalist

Frank Thelen

Weitere Artikel