European Media Partner

Die wichtigsten Messen für die erfolgreiche Karierre

Den Einstieg in die berufliche Zukunft gestalten

Wie soll es nach dem Schulabschluss weitergehen? Studieren, eine Ausbildung beginnen oder zunächst ein Gap Year einlegen? Informationen und Beratung finden Schüler, Eltern und Lehrer auf den bundesweiten Einstieg-Messen und den regionalen Berufe Live-Messen, auf Einstieg.com und im Einstieg Magazin. Die Messetermine finden an neun verschiedenen Standorten in Deutschland statt: Köln macht am 2. und 3. Februar 2018 den Auftakt und bietet sogar noch eine zweite Messe im November, Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt, Dortmund, Karlsruhe, Berlin und München folgen über das gesamte Jahr verteilt. Die Messe Einstieg lockte im Jahr 2017 insgesamt 160.000 Besucher, die sich bei 1.700 Ausstellern über Perspektiven in der Ausbildung informierten. „Denn noch nie gab es so viel Auswahl und so viele Unternehmen, die händeringend den passenden Nachwuchs suchen“, sagt Andrea Heiliger, Pressesprecherin der Messe. Hier geben sie Schülern Orientierung und Entscheidungshilfe bei der Gestaltung ihrer beruflichen Zukunft. Denn Jugendliche haben mittlerweile das Glück, die Qual der Wahl zu haben.

Weitere Informationen unter: www.einstieg.com


Foto: spring Messe Management GmbH

„Disruptive Leadership“ – Führung im digitalen Zeitalter

Für Führungskräfte und Angestellte bringt die digitale Arbeitswelt von morgen gravierende Veränderungen mit sich. Smartphone, Tablet und Laptop ermöglichen das mobile Arbeiten von überall, die Grenzen zwischen Freizeit und Beruf verschwimmen. Das hat weitreichende Folgen, von der Frage nach der Arbeitszeitgestaltung und Vergütungsmodellen jenseits von Wochenstunden, über die Kontrolle der Arbeitsqualität bis hin zur Gesunderhaltung der Mitarbeiter. Auf der PERSONAL NORD vom 15. bis 18. Mai in den Hamburger Messehallen werden alle relevanten Themenfelder aufgegriffen, wobei Change Management und agile Geschäftsprozesse besonders im Fokus stehen. Wie lässt sich die Unternehmenskultur festigen und die Bindung der Arbeitnehmer ans Unternehmen nachhaltig etablieren?

Um diesen vielfältigen Anforderungen gerecht zu werden, brauchen Manager von morgen komplexe persönliche und fachliche Fähigkeiten. Wie win-win-Situationen für alle Beteiligten geschaffen werden können, zeigen die lösungsorientierten Vorträge im Fachprogramm der PERSONAL Nord. 

Weitere Informationen und Anmeldung: www.personal-nord.com


Foto: spring Messe Management GmbH

Data-Driven HR: Mittelstand im Fokus

Der demografische Wandel stellt Unternehmen vor enorme Herausforderungen, wenn es darum geht, neue und gut qualifizierte Mitarbeiter zu finden. Der „War for Talents“ tobt und verschärft sich mit den steigenden Anforderungen an Arbeitnehmer zunehmend. In mittelständischen Unternehmen fehlen häufig die HR-Kapazitäten, um diesem Trend nachhaltig zu begegnen. Auf der PERSONAL SÜD vom 24. bis 25.April in Stuttgart finden Personalentscheider, Geschäftsführer und HR-Mitarbeiter die komplette Bandbreite des HR-Managements. Der Schwerpunkt liegt dieses Jahr auf datengestütztem HR-Management, denn eine softwarebasierte Suche nach passenden Mitarbeitern kann schnellere und bessere Ergebnisse liefern.

Die technologische Transformation sowie die fortschreitende Globalisierung machen lebenslanges Lernen für alle Angestellten und Führungskräfte erforderlich. Mobile Formate, Online-Kurse kombiniert mit Präsenzmodulen und Video-Apps ermöglichen orts- und zeitunabhängiges Lernen – gerade für KMUs eine effektive Alternative zu ortsgebundenen Fortbildungen. 

Weitere Informationen und Tickets unter www.personal-sued.de


Foto: KMK/Behrendt und Rausch

Learntec zeigt die Zukunft des Lernens

Durch die Digitalisierung erfahren viele Berufe tiefgreifende Veränderungen. Fast jede Tätigkeit wird zukünftig digitales Wissen erfordern und dieses Wissen ist nicht von langer Dauer, denn es muss schneller und umfassender denn je erworben werden.

Die LEARNTEC, die Leitmesse für digitale Bildung in Schule, Hochschule und der beruflichen Bildung, ist vom 30. Januar bis zum 1. Februar 2018 zum 26. Mal in Karlsruhe Bühne für aktuelle Trends und Entwicklungen in allen Bereichen digitaler Bildung.

Mehr als 280 Aussteller aus 13 Nationen werden auf der LEARNTEC den rund 7.500 Fachbesuchern die neuesten Programme und Anwendungen für das Lernen mit IT präsentieren. Neben Hard- und Software werden auch Konzepte und Service-Angebote wie Lernmanagement-Systeme (LMS), Autorentools, virtuelle Klassenzimmer und Lernprogramme vorgestellt. Der Kongress der 26. LEARNTEC widmet sich dem Motto „Bildung als Motor der Digitalisierung“. Behandelt werden Themen wie selbstorganisiertes und informelles Lernen, VR- und 3D-Lernwelten, Digital Leadership, Modern Learning, Big Data, Learning Analytics und Adaptive Learning sowie Performance Support. 

Weitere Informationen unter www.learntec.de


Erfolgreiche Premiere der Weiterbildungsmesse myQ

Die myQ Messe ist für Weiterbildungsanbieter und an Weiterbildung Interessierte konzipiert und bietet dem Bereich Coaching eine ganzheitliche Plattform. Die Messe richtet sich an karriereorientierte Berufstätige und an Entscheider mit Personalverantwortung. Bei ihrer Premiere im November 2017 besuchten über 700 Bildungsbegeisterte die neue Fach- und Publikumsmesse, die mit ihrem innovativen Konzept überzeugte: dem ganzheitlichen Überblick über den immer komplexer werdenden Markt der Weiterbildungsmöglichkeiten.

An zahlreichen Messeständen und in Coaching-Zonen stellten renommierte Anbieter berufsbegleitender Weiterbildung, Verbände, Coaching-Akademien, Business Schools und Online-Learning-Plattformen ihre Programme vor. Die Digitalisierung wirft bei vielen Menschen Fragen auf: Was muss ich tun, um für den sich verändernden Arbeitsmarkt wertvoll zu bleiben? Welche Fähigkeiten werden in der Zukunft gefragt sein? In welcher Form kann ich praxisnah Wissen und Fähigkeiten ausbauen? Zu all diesen Fragen konnten die Besucher passende Anlaufstellen finden. Das durchweg positive Feedback dazu bestätigt diesen Ansatz.

Besondere Highlights waren Vorträge wie „Erst schaufeln, dann scheffeln“ von Vertriebskoryphäe Martin Limbeck und „Kunden und Bewerber wie Strom aus der Steckdose“ von Stephan Heinrich. Im Workshop „Lernapp, WBTs, LMS – Wie läuft Blended Learning ab?“ führte die IHK Akademie München und Oberbayern die Besucher in die Möglichkeiten des webbasierten Lernens ein.

Weitere Informationen unter www.exibit.one, #myQMesse und www.myq-messe.de.


Foto: Deutsche Messe AG

News und Trends der Bildungsbranche auf der didacta

Vom 20. bis 24. Februar 2018 führt die didacta als weltweit größte Bildungsmesse wieder Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher, Ausbilderinnen und Ausbilder sowie Größen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft in Hannover zusammen. Auf Deutschlands wichtigster Bildungsmesse präsentieren sich in drei Messehallen Anbieter aus Erziehung, Bildung und Qualifizierung dem interessierten Publikum – erstmals mit erweitertem Ausstellungsschwerpunkt „didacta Digital“, der das vierte zentrale Themenfeld einnehmen wird. Neben den Gebieten „Frühe Bildung“, „Schule/Hochschule“ und „Berufliche Bildung/Qualifizierung“ wird die didacta im kommenden Frühjahr alle Aspekte des lebenslangen Lernens aufgreifen und mit innovativen Angeboten die Zukunft der Bildungsbranche mitgestalten. Zum unverzichtbaren Branchentreffpunkt wird die Messe auch aufgrund des umfangreichen Fort- und Weiterbildungsprogramms mit mehr als 1500 Veranstaltungen aus allen Bildungsbereichen. Ideelle Träger der Messe sind der Didacta Verband e. V. und der Verband Bildungsmedien e. V.

Aufgrund der neuen Hallenbelegung der didacta, die lebenslanges Lernen erlebbar macht, präsentieren sich Unternehmen und Verbände des Ausstellungsbereiches „Frühe Bildung“ 2018 in Halle 11. Dort stellen sie aktuelle Trends vor und erörtern wichtige Weichenstellungen für die frühkindliche Bildung. Denn wer schon in seiner frühen Kindheit Zugang zu Bildung erhält, hat hervorragende Chancen auf gesunde Entwicklung und gesellschaftliche Teilhabe.

Informationen unter www.didacta-hannover.de


Hochwertige Ausbildungsmessen vocatium und nordjob für über 70 Regionen

Die hochwertigen Schüler-Berufsberatungsmessen „vocatium“ und „nordjob“ finden auch 2018 für über 70 Regionen in Deutschland und Österreich statt. Mehr als 400 000 Jugendliche in 4500 Schulen werden auf die außerschulischen Lernorte für Ausbildung und Studium persönlich angesprochen. Die Schirmherrschaft in Deutschland liegt bei der Bundesbildungsministerin. Veranstalter ist das IfT Institut für Talententwicklung, das mit 220 Angestellten in 80 Büros zwischen Flensburg, Freiburg und Wien vor Ort präsent ist. Hauptsitz ist Berlin.

Regional arbeitet das IfT mit verschiedenen Veranstaltungspartnern zusammen, darunter die Agentur für Arbeit, Arbeitgeberverbände und Industrie- und Handelskammern. Die Besonderheit der Fachmessen: Zwischen den Schülern, die etwa ein Jahr vor ihrem Schulabschluss stehen, und den Messeausstellern (Ausbildungsbetriebe, Fach- und Hochschulen sowie Institutionen) werden vorab passgenaue, gut vorbereitete Informationstermine vereinbart.

Mehr als 90 Prozent der 30 größten Unternehmen in Deutschland und insgesamt sehr viele Betriebe und Hochschulen beteiligen sich an den Messen vocatium und nordjob. Weitere Informationen unter www.erfolg-im-beruf.de

Teile diesen Artikel

Journalist

Katja Deutsch

Weitere Artikel