Weekly News

Heute reicht eine passende App aus, um Flottenfahrzeuge einfach freizuschalten. BUSINESS MOBILITY

Digitale Apps ersetzen Autoschlüssel

Die Zeiten des guten alten Autoschlüssels sind seit Langem vorbei, schon heute kann man die neuesten Fahrzeuggenerationen „keyless“ starten.

Doch inzwischen sind die Entwicklungen auch hier vorangeschritten. Heute reicht eine passende App aus, um Flottenfahrzeuge einfach freischalten. Gerade bei größeren Flotten sind diese Apps eine gute Unterstützung in der Verwaltung, denn wer mehr als ein Dutzend Fahrzeuge zu managen hat, kommt schon mal ins Schwitzen, vor allem wenn es sich um Poolfahrzeuge handelt, zu denen mehr als eine Person Zugang hat.

Apps ersetzen Schlüsselkasten

Das Smartphone oder Tablet ersetzt den analogen Fahrzeugschlüssel. Anwender, die diese Apps nutzen, die von verschiedenen Unternehmen angeboten werden, atmen erleichtert auf: Das große Schlüsselbrett gehöret der Vergangenheit an. Ob Flottenmanager oder Speditionssachbearbeiter: Sie schalten die Fahrzeuge den jeweiligen Fahrern einfach per App frei.

Zugangsberechtigung per Klick

Bei den meisten Anbietern sendet das System über eine cloudbasierte Lösung einen digitalen Schlüssel auf das Smartphone des Fahrers. Ein Sensor am Fahrzeug erkennt dann über eine Funkverbindung das passende digitale Gegenstück und erst dann lassen sich die Türen öffnen und wenn der Fahrer sitzt, kann auch der Motor gestartet werden.

Interessant sind diese Systeme auch für Autovermieter, die Fahrzeuge rund um die Uhr zur Verfügung stellen können, und dies auch an dezentralen Standorten. Denn Nutzungsrechte werden hierfür personen- und zeitbezogen digital vergeben und übermittelt, die physische Schlüsselübergabe entfällt. Damit können Anbieter einen Rund-um-die-Uhr-Service mit geringem Personalaufwand bieten.

Cloudbasiert

Datenschutz und Sicherheit werden großgeschrieben, denn die Dienste werden über private Clouddienste abgewickelt, die in Deutschland beheimatet sind. Und auch eine herstellerunabhängige Nutzung der Dienste ist bei den App-Diensten möglich. Für Autovermieter interessant: Zumindest einige Apps und Unternehmen bieten eine Softwareintegration in die bestehende Buchungssoftware an.

Logistikdienstleister profitieren

Doch nicht nur Autovermieter und große Flottenbetreiber profitieren von den Keyless-Lösungen. So lässt sich für Logistikdienstleister im KEP-Bereich beispielsweise die Zeit- und personenbezogene Zuweisung von Zugangsberechtigungen individuell für jeden Zusteller erstellen. Für die Administratoren haben sie den Vorteil einer Echtzeitübersicht. Und durch die Verringerung der Beladezeiten sparen die Unternehmen gutes Geld, sodass die Investition in ein derartiges digitales System sich schnell amortisiert. 

Teile diesen Artikel

Journalist

Frank Tetzel

Weitere Artikel