European Media Partner

Kleine und große Fluchten

Nicht ohne Grund sind die eigenen vier Wände in den letzten zwei Jahren der wichtigste Rückzugsort geworden: Hier lässt sich die Realität ausblenden und die Freizeit entspannt und ohne Einschränkungen genießen. Doch wenn es sprichwörtlich darum geht, dass die Familie in diesem Winter wieder näher zusammenrückt, sind längst nicht alle hocherfreut! Schließlich gab es in den vergangenen Monaten ausreichend Nähe, viele träumen vielmehr von Aufbruch und Ausbruch. Was also tun, damit in den kommenden Monaten niemand die Wände hochgeht? Ein Projekt muss her!

Werfen Sie einen Blick auf die aktuellen Kollektionen der Fliesenhersteller – von opulent bis minimalistisch ist alles möglich.


Alexandra Schneider, Portalbetreiberin www.aktion-pro-eigenheim.de und www.energie-fachberater.de, Foto: Presse

Ein Projekt, das kleinere oder auch größere Fluchten ermöglicht, je nach Energiehaushalt der beteiligten Personen. Ein paar Vorschläge, die Sie über den Winter bringen: Mehr Wellness, mehr Design: Das heimische Bad ist mehr Stimmungskiller als Wellnesstempel? Dann nichts wie ran an die Sanierung! Der Fliesenleger muss nicht sofort erscheinen, zuerst steigen Sie in die Planung ein und lassen sich inspirieren: Werfen Sie einen Blick auf die aktuellen Kollektionen der Fliesenhersteller – von opulent bis minimalistisch ist alles möglich. Passende Armaturen und moderne Sanitärausstattung sind schnell gefunden. Auch Smart-Home-Freunde kommen auf ihre Kosten, denn automatisch gesteuerte Lösungen haben längst das Bad erobert und sorgen für Hygiene, Energieeffizienz, Barrierefreiheit und Design gleichermaßen. Mehr Entspannung, mehr Funktionalität: Sie entspannen eher beim Kochen? Perfekt, davon haben alle was! Wer eine klare Aufteilung und Funktionalität in der Küche schätzt, freut sich über ein Update in der Ausstattung. Die Vorfreude bei der Küchenplanung wirkt ansteckend, auch wenn es noch etwas dauert, bis die neue Küche einziehen kann. Diese zieht dann aber auch garantiert alle Blicke auf sich!

Mehr Platz, mehr Freiraum: Einfach mal die Tür hinter sich schließen und durchatmen? Ein Traum – nicht nur, wenn Kinder zum Haushalt gehören! Wer die Wintermonate kreativ und planerisch nutzen möchte, nimmt am besten einen Dachausbau oder Kellerausbau in Angriff. Ob Arbeitszimmer, Kinderzimmer oder Hobbyraum – wer Platzreserven nutzt, gewinnt mehr Freiraum. Besonders gilt das für Familien, die aus der Enge einer Wohnung ins Eigenheim ziehen und gerade ihr Traumhaus planen. Wer hier besonders energieeffizient unterwegs ist, wird mit hohen Zuschüssen vom Staat belohnt.

Mehr Unabhängigkeit, mehr Erneuerbare: Dass die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen ganz schön teuer sein kann, erfahren wir alle in dieser Heizsaison. Die Preise sind kräftig gestiegen! Zeit für mehr Unabhängigkeit, oder? Eine eigene Photovoltaik-Anlage produziert günstig Strom für Haushalt, E-Auto und sogar die Heizung: Wer auf eine Wärmepumpe setzt, kann den eigenen Solarstrom nämlich dafür nutzen! Die Heiztechnik auf Basis erneuerbarer Energien lohnt sich übrigens nicht nur im Neubau, sondern auch in teilsanierten Altbauten und wird dort auch noch kräftig gefördert. Aufgabe für die kommenden Monate also: Mit dem Heizungsbetrieb über die Möglichkeiten sprechen, über Förderung informieren, alle nötigen Unterlagen zusammentragen – und dann klimaschonend und unabhängig ins neue Jahr starten. Na, wenn das keine guten Aussichten sind!

Teile diesen Artikel

Journalist

Alexandra Schneider

Weitere Artikel