European Media Partner

Ein Leben ohne Verpackung ist möglich.

Die Verpackung ist kein Selbstzweck. Sie ist notwendig und sie ist nachhaltig.


Winfried Batzke, Geschäftsführer, Deutsches Verpackungsinstitut e. V. (dvi), Foto: Pressefoto

Ein Leben ohne Verpackungen ist möglich, wenn man als Tier oder Pflanze in einer intakten Natur lebt. Für Menschen – sowie ihre Haus- und Nutztiere – ist ein Leben ohne Verpackungen nicht möglich. 

Ganz abgesehen von den Dingen, die wir für unseren Alltag zu benötigen glauben - bei Amazon sind rund 230 Millionen Produkte gelistet - reicht ein Blick auf das Segment der Lebensmittel und Getränke, um die Unverzichtbarkeit der Verpackung klar vor Augen zu haben. Unsere Lebensmittel brauchen Schutz und Sicherheit, damit sie beim Verbraucher ankommen. Jeder Bundesbürger verzehrt pro Jahr rund 100 kg Gemüse, 233 Eier, 85 kg Frischmilcherzeugnisse, 77 kg Brot- und Backwaren, 25 kg Käse, 3,3 kg tiefgekühlte Snacks und so weiter und so fort. Wie sollen diese Mengen ohne Verpackung in die Läden und zum Konsumenten gelangen? Es ist schlicht unmöglich. 

Auch im „Unverpackt-Laden“ blieben die Regale ohne Verpackungen leer. Trotzdem muss man noch viel zu oft die pauschale Aussage, Verpackungen seien überflüssig, richtigstellen. Worüber wir uns wirklich unterhalten sollten: Ob es ein „zu viel“ an Verpackung gibt. Ob wir neue Verpackungsmaterialien brauchen? Und ob wir schon genug getan haben, damit die Verpackung nach ihrem Gebrauch nicht zum Problem wird, Stichwort Kreislaufwirtschaft. 

Warum Verpackungen von Verbrauchern in der Regel falsch beurteilt werden, haben wir jüngst im Rahmen einer repräsentativen Befragung der Bundesbürger geklärt: Über 60 % sehen sich nicht ausreichend informiert! Und mehr als zwei Drittel wollen mehr und bessere Informationen von Handel, Produkt- und Verpackungsherstellern. Diesen Weckruf müssen wir erst nehmen!

Die Verpackung ist kein Selbstzweck. Sie ist notwendig und sie ist nachhaltig. Im Produkt stecken durchschnittlich über 90 % des ökologischen Fußabdrucks. Die Verpackung schützt große Werte mit geringem Einsatz. Sehen wir zu, dass sie das immer besser und nachhaltiger tut. Reden wir über die richtigen Dinge.

Teile diesen Artikel

Journalist

Winfried Batzke

Weitere Artikel