European Media Partner

3 Fragen an Dr. med. Jørn S. Jørgensen

Über Alterssichtigkeit und sichere und schmerzfreie Eingriffe, die wirklich helfen.

Dr. med. Jørn S. Jørgensen, Gründer und Medizinischer Leiter der EuroEyes Klinikgruppe; Foto: Presse

Ist jede:r von Alterssichtigkeit betroffen? Kann man ihr vorbeugen – auch schon im jüngeren Alter?

Jeder Mensch entwickelt eine altersbedingte Presbyopie, egal wie gut die Augen vorher waren. Alterssichtigkeit ist ein natürliches Phänomen, das sich ab dem 40. Lebensjahr bemerkbar macht und weder durch Training noch Medikamente gestoppt werden kann.

Was sind die Vorteile von Trifokal- und Multifokallinsen? 

Mit Trifokallinsen wird jede Brille überflüssig. Diese hochentwickelte Kunstlinse besitzt mehrere Brenn-punkte und ermöglicht so das Sehen in unterschiedlichen Entfernungen. Diese unsichtbaren Linsen können lebenslang im Auge bleiben. Neben der Alterssichtigkeit kann mit ihnen Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit sowie Hornhautverkrümmung korrigiert werden.

Ist die Operation schmerzhaft?

Nein, gar nicht, denn vor dem Ein-griff wird das Auge mit Augentropfen kurzzeitig betäubt. Insgesamt dauert es – mitsamt der Linsen-Implantation – höchstens 15 Minuten pro Auge. Es ist ein kurzer ambulanter Eingriff, den ich seit Jahrzehnten auch bei der Behandlung des Grauen Stars anwende. Bereits 24 Stunden später ist die Sehkraft völlig wiederhergestellt und man ist schon nach wenigen Tagen wieder berufsfähig.

Teile diesen Artikel

Journalist

Alicia Steinbrück

Weitere Artikel