European Media Partner
Oliver Wagner, Geschäftsführer und Chief Commercial Officer Eurowings BUSINESS MOBILITY

Drei Fragen an Oliver Wagner über die neue BIZclass von Eurowings

Wie kam es zur Einführung der BIZclass?

Wir sehen gerade auf Strecken mit höherem Geschäftsreiseanteil, z. B. auf Flügen von Düsseldorf nach New York, Miami oder Fort Myers, eine starke Nachfrage für ein weiteres Top-Produkt. Daher haben wir uns entschlossen, diese Lücke zu schließen.

Was macht die neue Klasse aus?

Im neuen Airbus A340 profitieren Gäste von einem Premium-Liegesitz, der sich zu einem zwei Meter langen Bett ausfahren lässt. Dazu kommen tolle Mehrgänge-Menüs, Weine, Craft Beer, ausgezeichneter Service, WLAN-Zugang und Entertainment-Programm. Am Boden erwartet die BIZclass-Kunden u. a. Lounge-Zugang, Priority Check-in und Security Fastlane.

Wie passt die BIZclass in Ihr Low-Cost-Konzept?

Low Cost und Business-Class-Komfort ist für Eurowings kein Widerspruch. Wir wollten unserem Tarifkonzept ein hochwertiges Produkt zu einem fairen Preis hinzufügen. BASIC, SMART und BEST bleiben auf der Langstrecke bestehen, dazu die BIZclass mit noch mehr Benefits, hervorragender Qualität und modernem Service. Wir gehen mit gewohnt preisgünstigen Tickets ins Rennen. Unsere Passagiere können sich etwa ihren Flug in den Big Apple für unschlagbare 799,99 Euro in der BIZclass sichern. 

Teile diesen Artikel

Journalist

Chan Sidki-Lundius

Weitere Artikel