European Media Partner

Mein Rezept sind Liebe, Stille und Humor

Maite Kelly promotet gerade ihr neues Album: „Die Liebe siegt sowieso“. Als alleinerziehende Mutter ist sie viel beschäftigt und wirkt trotzdem immer positiv und sehr präsent.

Jede berufstätige Mutter weiß, wie es sich anfühlt, Kinder und Karriere unter einen Hut zu bringen. Dies ist nicht immer einfach. Doch das eigene Wohlbefinden sollte man dabei nie aus den Augen verlieren. Dies ist auch Maite Kelly ganz besonders wichtig. Denn nur wenn sie mit sich im Reinen ist und sich wohlfühlt, kann sie ihrer Familie, ihren Freunden und anderen Menschen genügend Aufmerksamkeit schenken und kreativ arbeiten.

Am liebsten verbringt sie Zeit mit ihren Kindern und guten Freunden. Denn Zeit ist für sie das höchste Gut. „Ich bin sehr gern draußen in der Natur und liebe es, die Jahreszeiten in ihrer Intensität zu genießen. Mit meinen Kindern holen wir die Natur oft zu uns nach Hause, wie zum Beispiel zurzeit in Form von goldenen Herbstblättern. Je älter ich werde, desto mehr kultiviere ich es, öfter einmal stehen zu bleiben und den Augenblick bewusst wahrzunehmen“, sagt Maite Kelly.

Positive Lebensenergie schöpft sie vor allem aus der Stille. Jeden Morgen, nachdem sie ihrer Kinder in den Kindergarten und zur Schule gebracht hat, nimmt sie sich Zeit, um sich auf die Aufgaben des Tages vorzubereiten. Mittels Meditation horcht Maite Kelly dabei in sich hinein, wie es ihr gerade geht. „Die Stille ist für mich ein Kraftort und essenziell für meine Gesundheit. Denn Gesundsein bedeutet für mich eine gesunde Seele und ein ‚Ja‘ zu mir und meinem Körper“, so die Sängerin.

Bei Maite Kelly wurde vor ein paar Jahren eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt, mit der sie täglich leben muss. „Man sollte versuchen, sich so anzunehmen, wie man ist, mit all seinen Veranlagungen und Macken. Denn dies sind die ersten Schritte zu einem ‚Nein‘ zu Dingen, die einem nicht gut tun und zu denen man ‚nein‘ sagen sollte“, meint sie.

Dies versucht die Künstlerin auch ihren Töchtern mitzugeben. „Ich kann meine Kinder nicht vor allem beschützen, aber zu Hause soll ihr Ort sein. Ein Ort, an dem sie immer eine Stimme haben und einen klaren Rhythmus vorgelebt bekommen. Dazu gehören zum Beispiel feste Essens- oder Handynutzungszeiten. Gleichzeitig brauchen Kinder aber auch ihren Freiraum, um sich entfalten zu können, denn in unserer Leistungsgesellschaft überfordern viele Eltern ihre Kinder heutzutage.“

Maite Kelly findet es in Ordnung, wenn sie auch einmal Langeweile haben. „So lernen sie, dass sie keine Angst vor Leere und Stille haben müssen und es mit sich selbst aushalten können, indem sie sich zum Beispiel kreativ beschäftigen.“

Schwierige Situationen oder Lebensphasen versucht die Sängerin mit Musik und Humor zu meistern. „Musik gibt mir Kraft und Humor ist eine gute Kamera mit verschiedenen Linsen. Die Linse des Humors hilft mir, mit mir selbst und den Schwierigkeiten des Lebens umzugehen.“

Durch den frühen Krebstod ihrer Mutter und die Brustkrebserkrankung ihrer Schwester Patricia Kelly weiß Maite Kelly, was es heißt, sich mit schweren Krankheiten und deren Folgen auseinanderzusetzen.

Deshalb geht sie selbst regelmäßig zur Vorsorgeuntersuchung und engagiert sich in der Deutschen Krebshilfe, um über diese Krankheit aufzuklären. Angst vor Krebs hat sie keine, denn Krankheiten wie diese und der Tod gehören für Maite Kelly zum Leben. „Man sollte sich nicht von der Angst leiten lassen, denn Angst ist nie ein guter Berater“, sagt sie.

Jungen Frauen und Müttern rät die Sängerin, bewusst zu leben und mit offenen Augen durch das Leben zu gehen. Sollte es krankheitsbedingte Vorbelastungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall, Krebs oder Ähnliches in der Familie geben, rät sie, sich für Präventions- und Hilfsmaßnahmen frühzeitig an fachliche Einrichtungen zu wenden.

„Stellen Sie dabei alle Fragen, die Ihnen auf dem Herzen liegen, um sich so umfassend wie möglich zu informieren. Vergessen Sie dabei aber nicht zu leben und machen Sie sich nicht zu viele Gedanken darüber, was andere Menschen über sie sagen oder denken.“

Fakten

Maite Star Kelly wurde am 4. Dezember 1979 als zweitjüngstes Kind der Kelly Family in Berlin geboren. Schon von klein auf liebt sie das Schreiben von Texten und wirkt als Sängerin in der Familienband mit. Nach diversen Fernsehauftritten veröffentlicht sie 2011 ihr erstes deutschsprachiges Soloalbum. Außerdem engagiert sie sich ehrenamtlich im Bonifatiuswerk, bei der Deutschen Krebshilfe und beim Togoprojekt.

Teile diesen Artikel

Journalist

Isabel von Vegesack

Weitere Artikel