European Media Partner
Dr. med. Jørn S. Jørgensen, Gründer und Medizinischer Leiter der EuroEyes Klinikgruppe, im Interview über die Korrektur von Alterssichtigkeit. WELLBEING

Interview mit Dr. Jørgensen

Wer kommt zu Ihnen, um die Alterssichtigkeit korrigieren zu lassen? 

Das sind vor allem Patienten ab 45, die in Beruf und Freizeit noch voll aktiv sind und keine Lese- oder Gleitsichtbrille akzeptieren wollen. Wir implantieren bei EuroEyes trifokale Linsen aus dem Hause Zeiss. Unser Ziel ist immer der bestmögliche Seherfolg.

Was ist der Vorteil dieser Kunstlinsen?

Mit den Trifokal Linsen kann man in allen Entfernungen gut sehen. Auch das Arbeiten am Computer ist problemlos möglich. Die Linsen können dauerhaft im Auge verbleiben. Sogar eine Hornhautverkrümmung kann korrigiert werden. Deshalb wird mit Trifokallinsen jede Brille dauerhaft überflüssig.

Wie erfolgt der Eingriff? Ist die Operation schmerzhaft? 

Nein, das ist ein ambulanter und sehr sicherer Eingriff, den ich seit Jahrzehnten auch bei der Behandlung des „Grauen Stars“ anwende. Das Auge wird mit Augentropfen betäubt und der Linsentausch dauert nur etwa 15 Minuten pro Auge. Die volle Sehkraft ist in der Regel nach 24 Stunden wiederhergestellt.

Teile diesen Artikel

Journalist

Nicole Bitkin

Weitere Artikel