European Media Partner
3 Fragen an Klaus Krüger, Geschäftsführer von NOVITEC UNTERNEHMERTUM

Eine verpasste Chance...

Was treibt Sie an, sich rund um das Thema Batterien zu engagieren?

Ich empfinde es als Verpflichtung, Verantwortung für Mensch und Umwelt zu übernehmen. Aus diesem Grund ärgert es mich maßlos, dass allein in Deutschland jährlich bis zu 12 Millionen Batterien aus Kraftfahrzeugen unnötigerweise ersetzt werden, eine Wahnsinns-Vergeudung. Die Menge entspricht etwa 200.000 Tonnen Schrott, die entsorgt werden müssen. Dazu kommen noch Millionen Tonnen Bleibatterien aus Gabelstaplern, Notstrom- oder Solaranlagen. Ganz zu schweigen von den gigantischen Summen an Energie, die für das Einschmelzen benötigt werden.

Mit Ihrem Megapulse lässt sich die Lebensdauer von Batterien verlängern. Was kann man noch tun?

Immer wieder heißt es, dass Batterien wartungsfrei sind. Das stimmt so nicht. Wir empfehlen, den Akku regelmäßig nachzuladen. Denn eine Batterie sollte niemals ruhen.

Warum sperrt sich der Handel gegen Pulser?

Batterien sind ein Umsatzgarant. Daher können sich Batteriehersteller und -vertrieb nicht mit Geräten wie dem Megapulse anfreunden. Ich sehe in der Front der Ablehnung eine verpasste Chance, die Umwelt zu entlasten.

Teile diesen Artikel

Journalist

Chan Sidki-Lundius

Weitere Artikel