European Media Partner

Häuser für unabhängige Selbstbestimmer

Die schnelle technische Entwicklung verändert unser Leben nachhaltig. Jetzt heißt es, diese klug zu nutzen und alle Möglichkeiten der regenerativen Energieerzeugung auch im eigenen Zuhause auszuschöpfen.

Neben Energieeffizienz- oder Passivhäuser, gibt es auch schon die nächste Stufe beim Bauen und Wohnen: Zukunfts-weisende Plusenergie-Häuser. Sie verbrauchen weniger Energie als sie selbst erzeugen und schonen nicht nur den Geldbeutel der Bewohner sondern leisten auch einen wertvollen Beitrag zur CO2-Reduktion.

Plusenergie-Häuser versorgen sich selbst mit Solarenergie, welche mit einer Photovoltaikanlage auf dem Dach regenerativ erzeugt wird. Da diese Häuser über eine perfekt gedämmte Gebäudehülle verfügen, benötigen sie nur noch sehr wenig Energie. Die erzeugte Energiemenge reicht nicht nur für Heizung und Warmwasser sondern auch für Beleuchtung und Haushaltsgeräte. Es bleibt sogar noch genug Energie für das Elektroauto an der hauseigenen Tankstelle übrig, alternativ kann der Überschuss in das Stromnetz eingespeist werden.

Wer zudem noch auf nachhaltige Baustoffe setzt, leistet zusätzlich noch einen wertvollen Beitrag zur CO2 Reduktion. Holz zum Beispiel hat eine große ökologische Bedeutung: Dieser Baustoff wächst fast unbegrenzt nach und verwandelt dabei nicht nur CO2 in Sauerstoff, sondern bindet das für die Atmosphäre schädliche CO2 in hohem Maße.

Für Hausbauer, die unabhängig und nachhaltig sein wollen, ist die Verknüpfung von energieeffizienter und nachhaltiger Bauweise die perfekte Kombination.

Teile diesen Artikel

Journalist

Aileen Reese

Weitere Artikel