European Media Partner
Dr. Fabian Lanze, Head of Processes & Security (Business Unit Mobility Solutions), der Huf Secure Mobile GmbH BUSINESS MOBILITY

Mehr Kontrolle für Autobesitzer

Interview mit Dr. Fabian Lanze, Head of Processes & Security (Business Unit Mobility Solutions), der Huf Secure Mobile GmbH.

Wodurch zeichnet sich ein digitaler Autoschlüssel aus?

Ein digitaler Autoschlüssel kommt auf Mobilgeräten wie z.B. Smartphones oder -watches zum Einsatz. Er ersetzt oder erweitert die Funktion klassischer Autoschlüssel mit dem Ziel, dem Besitzer mehr Kontrolle zu geben und neue Anwendungsszenarien zu ermöglichen. Somit eröffnet Huf letztlich neue Mobilitätskonzepte.

Welche Anforderungen muss er erfüllen?

Die Digitalisierung des Schlüssels stellt besondere Anforderungen an die Sicherheit. Digitale Systeme sind Ziel stetiger professioneller und automatisierter Angriffe. Dies muss in der Entwicklung entsprechender Sicherheitskonzepte berücksichtigt werden. Schließlich ist ein Auto ein lohnenswertes Objekt für Angreifer. Außerdem sollte der digitale Schlüssel die tatsächliche tägliche Nutzung abbilden. Dies beinhaltet die sichere Weitergabe einer zeitlich begrenzten Berechtigung – etwa im privaten Umfeld oder im Falle einer Autovermietung.

Wo geht die Reise hin?

Im Automobilbereich weichen klassische Besitzkonzepte immer mehr neuen Formen der Mobilität. Sharing-Dienste spiele eine zunehmend eine größere Rolle. Dabei wird die Digitalisierung der Berechtigungen zur Fahrzeugnutzung unvermeidbar.

Teile diesen Artikel

Journalist

Weitere Artikel