European Media Partner
Frank Lange, Geschäftsführer des Verbandes Fenster + Fassade HAUSBAU & ENTWICKLUNG

Nachhaltige Fenster und Fassaden

Wer billig kauft, zahlt am Ende zweimal.    

Nachhaltigkeit bei Fenstern und Fassaden bedeutet, dass die Elemente energieeffizient, langlebig und dauerhaft gebrauchstauglich sind, sowie nach der Nutzungszeit recycelt werden können. Zur Nachhaltigkeit von Fenstern und Fassaden gehören weiterhin die solaren Gewinne, die Tageslichtversorgung und natürlich auch Lüftung und Wohlbehagen.

Je vielseitiger und anspruchsvoller Fenster und Fassaden werden, desto mehr tritt ihre Nachhaltigkeit in den Blick. Damit die energieeffiziente Wärmedämmung des Fensters ohne Verluste genutzt werden kann, muss das Fenster fachgerecht montiert werden. Der Bauwerksanschluss muss genauso dicht sein wie das Fenster, damit die eingesparte Wärmeenergie nicht durch die Ritzen wieder verloren geht.

Und auch Lüftung, Tageslicht, Schallschutz, Einbruchhemmung, solare Gewinne und Sonnenschutz können dauerhaft und zuverlässig nur erbracht werden, wenn das Fenster hochwertig produziert und fachgerecht eingebaut ist, sowie regelmäßig gepflegt und gewartet wird.

Wer billig kauft, zahlt am Ende zweimal. Und das ist der größte Verstoß gegen die Nachhaltigkeit. Daher sollte man beim Fensterkauf also unbedingt auf die Qualität des Fensters und genauso auch auf die Kompetenzen in Beratung, Service, Montage sowie Wartung und Pflege achten.

Teile diesen Artikel

Journalist

Armin Fuhrer

Weitere Artikel