European Media Partner
Der Student kann eine Vorlesung live streamen oder sie sich später im Netz anschauen. KARRIERE

Online- und Fernstudium: Hohe Anforderungen – Mehr Möglichkeiten

Online- und Fernstudiengänge sind im Vormarsch. Viele Universitäten bieten Kurse fu?r digital students an. Doch die Anforderungen du?rfen nicht unterschätzt werden.

Bei aller Flexibilität müssen digital students manchmal hinaus in die reale Welt.

Die Vorzüge eines Online- oder Fernstudiums klingen verlockend: Freie Zeiteinteilung, lernen von zu Hause aus statt in übervollen Hörsälen oder Seminarräumen, gute Kompatibilität mit einem Nebenjob. Oder im Falle eines Teilzeitstudiums, sogar vereinbar mit seinem Hauptjob.

Der Aufwand, ein Online-Studium aufzunehmen, ist gering – man benötigt die wenigen technischen Voraussetzungen wie Computer oder Internet und muss nicht einmal in eine andere Stadt ziehen. Die schöne neue Welt des Internets bringt dem modernen Online-Studenten Vorteile gegenüber dem klassischen Kommilitonen in der Uni oder der Fachhochschule. Kein Wunder, dass heute immer mehr Universitäten auch das Online-Studium anbieten. Und dass die Zahl der digital students steigt.

Ein Online-Studium ist somit eine Alternative zur normalen Hochschule. Der Student sitzt und lernt in erster Linie allein am heimischen Schreibtisch. Das Online-Studium bietet viele Möglichkeiten: der Student kann (oder muss, wenn es der Lehrplan vorschreibt) eine Vorlesung live streamen oder er kann sie sich später im Netz anschauen. Er kann mit dem Dozenten chatten oder skypen – und das gleiche gilt auch für den Kontakt mit den Kommilitonen. Hier kann man Fragen klären, sich austauschen oder einfach mal einen Klönschnack halten. Trotzdem bleibt ein Student, der nicht täglich in der Uni mit anderen zusammenkommt, doch eher einsam.

Bei aller Flexibilität müssen digital students aber manchmal auch hinaus in die reale Welt. Denn selbst beim Studium im Internet gibt es in vielen Fällen eine vorübergehende Präsenzpflicht in der Hochschule – spätestens bei der Prüfung. Wer online neben seinem Job studiert, muss eine gewisse Flexibilität aufbringen.

Die Anforderungen an den Fern-Studenten schätzen Experten trotz der Vorteile dieser Art des Studiums höher ein als die an ein analoges Studium. Denn der Student muss noch mehr Motivation und Selbstdisziplin aufbringen, als für ein erfolgreiches Studium ohnehin schon. Darin liegt eine große Gefahr: die des vorzeitigen Abbruchs. Hier gibt es keine belastbaren Erkenntnisse, aber die Zahl der Abbrecher dürfte sehr groß sein. Einen Hinweis bieten hier die Fernhochschulen, deren Abbruchquote je nach Studiengang zwischen 30 und 70 Prozent liegen dürfte.

Hat sich ein Student allerdings erfolgreich durchs Online- oder Fernstudium gebissen, sind seine Aussichten auf dem Arbeitsmarkt nicht schlecht. Denn sein Erfolg zeugt davon, dass er diszipliniert ist und sich durchbeißen kann. Und das schätzen Arbeitgeber sehr. Doch prüfe man sich selbst ehrlich, ob man die notwendige Charakterstärke mitbringt. Sonst kann aus einem hoffnungsvollen Online-Studenten ganz schnell auch ein frustrierter Abbrecher werden.

Teile diesen Artikel

Journalist

Armin Fuhrer

Weitere Artikel