European Media Partner
Börsentag Wien 2016 - Beratungsgespräch am Ausstellungsstand INVESTMENTS

Kostenfreie Messen für Privatanleger

Auf den Börsentagen an vier Samstagen im Herbst diesen Jahres findet man die richtigen Informationen rund um das Thema Geldanlage. Neben einem umfangreichen Vortragsangebot stehen die Aussteller jedem Besucher Rede und Antwort. Im Fokus steht derzeit die Frage, welche Anlagealternativen im niedrigen Zinsumfeld gefunden werden können. Zudem werden speziell für Einsteiger Grundlagenvorträge zum Einmaleins der Börse angeboten. 

„Aktien, Anleihen, ETFs, Fonds, Derivate, Charttechnik, oder Rohstoffe – hier findet jeder Besucher den passenden Vortrag zu seinem Wissensstand und individuellen Interessen“, so Dirk Mahnert, Projektleiter der Börsentage. Die Veranstaltungsreihe ist aus einem Tag der offenen Tür an allen deutschen Börsenplätzen entstanden. Warum sind die Börsentage so wichtig? 

„Zum einen halten wir Börse als einfache Finanzierungsmöglichkeit für Unternehmen für etwas grundsätzlich Gutes und Sinnvolles – einen verantwortungsvollen und aufgeklärten Einsatz der gebotenen Instrumente vorausgesetzt. Zum anderen wenden sich immer mehr Privatanleger der Börse zu. Waren es vor Jahren eher die Neugierigen, für die die Börse einfach etwas Spannendes und Faszinierendes hatte, sind Anleger aufgrund der historisch niedrigen Zinsen schlicht auf der Suche nach Anlagealternativen, die über Sparbücher und Lebensversicherungen hinausgehen – nicht nur für die Altersvorsorge,“ so Dirk Mahnert. 

Inzwischen werden neben den klassischen Kapitalmarktprodukten auch alternative Anlagen in Edelmetalle, Immobilien oder Kunst thematisiert. Namhafte Gesichter der Finanzbranche wie Hans A. Bernecker, Robert Halver, Harald Weygand, Markus Koch, Heiko Thieme und viele andere sind live zu erleben. Termine: Stuttgart (22. September), Berlin (6. Oktober), Nürnberg (13. Oktober) und Köln (27. Oktober). 

www.die-boersentage.de

Teile diesen Artikel

Journalist

Nicole Bitkin

Weitere Artikel