European Media Partner

3 Fragen an Dr. Karlheinz Rabenschlag

Deutschland braucht mehr Windenergie – wie kann das funktionieren? Fragen an den Experten Dr. Karlheinz Rabenschlag von Sterr-Kölln & Partner.

Dr. Karlheinz Rabenschlag, Rechtsanwalt Sterr-Kölln & Partner; Foto: Presse

Kann Deutschland in den nächsten Jahren mehr Windenergie-Kapazität aufbauen?

Ja. Ende Juni standen knapp 30.000 Onshore-Windenergieanlagen mit einer Leistung von 56.000 MW, was weniger als ein Prozent der Fläche bedeutet. Zum Erreichen der Klima-ziele ist dies zu wenig. Aufgrund des steigenden Strombedarfs ist davon auszugehen, dass mindestens zwei Prozent der Landesflächen für Wind-kraft benötigt werden.

Es gelten Abstandregeln, zahlreiche Bundesländer verhindern den Aus-bau – müssen wir das nicht gesetzlich und verbindlich regeln?

Ja, Aufbau der Kapazität ist möglich wenn bisherige Hemmnisse in der Projektentwicklung kurzfristig abgebaut werden.

Wäre eine Gewinnbeteiligung der Bürger:innen an den Anlagen eine Lösung?

Sicherlich führt die Beteiligung von Bürger:innen zu Akzeptanz und zu regionaler Wertschöpfung. Der Gesetzgeber hat in § 36g EEG 2021 für Bürgerenergiegesellschaften ein Modell eingeführt. 

Teile diesen Artikel

Journalist

Jörg Wernien

Weitere Artikel