European Media Partner
Prof. Dr. Jochen A. Werner DIGITALISIERUNG

Smart Hospital stellt Menschen in den Mittelpunkt

Ein Interview mit Professor Jochen A. Werner, Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikums Essen, das auf dem Weg zum Smart Hospital ist. 

Was hat man sich unter der Idee des Smart Hospital vorzustellen?

Das Smart Hospital ist eine intelligente Steuerungsplattform, die sich auf den Menschen fokussiert – als Patient, als Angehöriger und als Mitarbeiter. Durch die Digitalisierung verbessern wir die gesundheitliche Versorgung für den Menschen, indem das Smart Hospital ihm schon vor einer Krankenhauseinweisung dient und bis weit danach unterstützt. Gleichzeitig entlasten wir unsere Mitarbeiter von zeitraubenden Tätigkeiten. Es bedeutet also gerade nicht die Entmenschlichung durch Digitalisierung, wie von vielen befürchtet. Vielmehr nutzen wir diese für mehr Behandlungsqualität und somit für eine Humanisierung der Medizin. 

Gibt es schon konkrete Umsetzungen?

In der Radiologie arbeiten wir mit lernenden Algorithmen, um Lungenerkrankungen besser zu diagnostizieren oder das Knochenalter zu bestimmen. Ein anderes Beispiel ist der Einsatz des Da-Vinci-Operationsroboters. Eingriffe sind für unsere Ärzte nun weniger anstrengend und für die Patienten noch präziser.

Teile diesen Artikel

Journalist

Weitere Artikel