European Media Partner

Mit HDI Global SE Schäden am Fuhrpark in guten Händen wissen

Eigentlich hatte sich Achim Wagner schon auf seinen Feierabend gefreut. Nur noch eine Stunde war er von seinem Ziel entfernt, seine Strecke heute trotz des höheren Verkehrsaufkommens gut durchgekommen.

„Doch dann schoss ein PKW mit hoher Geschwindigkeit heran und der Sprinter, der mich überholte, scherte plötzlich vor mir ein“, ärgert sich der langjährige Lkw-Fahrer am Telefon. „Ich habe scharf gebremst, habe ihn aber trotzdem leicht gerammt. Meine Motorhaube hat gelitten und der Sprinter muss abgeschleppt werden. Glücklicherweise ist der Fahrer unverletzt.“

Freitags um 17.30 Uhr einen solchen Anruf zu bekommen, sorgt selten für gute Laune. Doch Fuhrparkmanager Uwe Tessler ist daran gewöhnt, dass es jederzeit „krachen“ kann, er weiß auch, dass ein Auffahrunfall normalerweise auch Freitagabends Überstunden und jede Menge zusätzliche Arbeit bedeutet. Doch er reagiert ganz entspannt, denn er hat einen sicheren und zuverlässigen Partner an seiner Seite:

Das Professionelle Schadenmanagement der HDI Global SE hilft in solchen Fällen schnell und kompetent und entlastet den Fuhrparkmanager damit spürbar.

 Die Kfz-Versicherungsprofis aus Hannover leisten rund um die Uhr schnelle Hilfe, übernehmen den kompletten Prozess von der Unfallmeldung bis hin zur Abrechnung  und ersparen Uwe Tessler somit jede Menge Zeit, Geld und Nerven. Selbst bei augenscheinlich banalen Schäden ist der Aufwand für einen Flottenbetreiber größer und teurer, als es auf den ersten Blick scheint und die Bearbeitung erzwingt eine ganze Reihe notwendiger Vorgänge – die schnellstmöglich erledigt werden müssen, um die Ausfallzeit von Fahrer und Fahrzeug so gering wie möglich zu halten. Angefangen bei der Schadenmeldung über eventuell nötigen Abschleppservice, Organisation eines Ersatzwagens und gegebenenfalls der Benachrichtigung der Leasingfirma bis zum Erstellen des Gutachtens, zur Freigabe der Reparatur, zur Rechnungsabwicklung und zum Reporting erstreckt sich der zeitliche Aufwand dafür auf mehrere Stunden pro Fall. Ein Glück, wer hier als Flottenmanager auf die Unterstützung von HDI zurückgreifen kann.

Geschäftskunden können zwischen zwei Servicebausteinen wählen: Entweder den Kasko-Service mit günstigerem Kaskobeitrag, bei dem der HDI im Falle eines Kasko-Schadenfalls die Auswahl einer zertifizierten HDI-Partnerwerkstatt übernimmt. Die Herstellergarantie bleibt hier vollständig erhalten, Vorleistungen sind nicht erforderlich. Weitere Vorteile sind der Hol- und Bringservice des Fahrzeuges, die kostenlose Innen- und Außenreinigung und die technische Überwachung jeder Reparatur durch eigene Karosserie- und Lackexperten.

Alternativ steht der FlottenSchadenService zur Verfügung, bei dem das komplette Schadenmanagement selbst verursachter Schäden innerhalb Deutschlands übernommen wird. Praktisch ist die personalisierte HDI-App „HDI hilft“, bei der man als Kunde seinen Schaden selbst meldet und per Push-Verfahren sendet. Schadenfotos und gegebenenfalls KVA können so sekundenschnell zu den Experten gelangen.

Da sich Fuhrparkmanager Uwe Tessler relativ häufig um kleinere und größere Unfälle und Schäden kümmern muss, schätzt er den 24-Stunden-Service von HDI doppelt. Die optimierten Abläufe sparen Zeit und senken Kosten. Die Schadenexperten von HDI sichern und überprüfen den gesamten Prozess von der Abholung über die Abstimmung und von der Kalkulation bis zur Endkontrolle und Fahrzeugrückgabe. Dabei sichert die Einsteuerung in das bundesweit flächendeckende Schaden-Netzwerk die hohe fachliche und logistische Qualität.

Die klar strukturierten und kontrollierten Abläufe von HDI können sich positiv auf die Schadenaufwände auswirken. Außerdem lobt Uwe Tessler die aussagestarken Reportings von HDI und schätzt die Rechnungskontrollen der Versicherungsexperten. Für ihn bedeutet der Anruf seines langjährigen Fahrers am Freitagabend nicht, dass er auf seinen Grillabend verzichten muss. Und auch Achim Wagner bleibt nicht im Regen stehen: Nachdem der Reparaturdienst seinen Sattelschlepper geprüft hat, darf er die Fahrt zu seinem Zielort fortsetzen. Und kann sich doch noch auf sein Wochenende freuen.

Fakten

Weitere Informationen finden Sie unter: www.hdi.global

Teile diesen Artikel

Journalist

Katja Deutsch

Weitere Artikel