European Media Partner

Drei Fragen an Anne Borghs, Brand-Manager bei Valensina

Was darf in Fruchtsäften enthalten sein?

Fruchtsäfte sind natürliche, pflanzliche Lebensmittel, die immer zu 100 Prozent aus Frucht bestehen. Der in allen Früchten natürlicherweise enthaltene Fruchtzucker gehört zum Charakter des Fruchtsafts wie zu dem der frischen Frucht selbst. Fruchtsäfte enthalten niemals zugesetzten Zucker – das ist gesetzlich vorgeschrieben und niemand sollte sich von anderslautenden Medienberichten verunsichern lassen.


Anne Borghs, Brandmanagerin bei Valensina, Foto: Presse

Welche Menge Fruchtsaft am Tag ist ideal?

Fruchtsäfte sind wertvolle Energie-, Mineralstoff- und Vitaminlieferanten, jedoch keine Durstlöscher. Im Rahmen der DGE-Empfehlung „5 am Tag“ kann aber jeder Erwachsene und jedes Kind eine der fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag als 200 ml Fruchtsaft bedenkenlos genießen.

Sind Fruchtsäfte von Valensina vegan?

Alle Fruchtsäfte von Valensina im Saft- und im Kühlregal sind vegan und werden komplett ohne tierische Hilfs- oder Zusatzstoffe hergestellt. Sie sind von ProVeg zertifiziert und tragen das ProVeg-Siegel in der Kategorie „Vegan“ auf den Verpackungen. Wir geben allen Verbrauchern das #PURwieVALENSINA Qualitäts-Versprechen: 100 Prozent Frucht, 100 Prozent Geschmack, 100 Prozent Natur – und sonst nichts.

Teile diesen Artikel

Journalist

Katja Deutsch

Weitere Artikel