European Media Partner

Veranstaltungen 2019

FachPack in Nürnberg 

24. – 26. September 2019, Nürnberg 

Schon zum 40. Mal findet in diesem Jahr die FachPack in Nürnberg statt. 1.600 Austeller zeigen den rund 45.000 Besuchern das Neueste aus den Bereichen Digitalisierung, Design und Automatisierung. Aber auch das veränderte Verhalten der Konsumenten und der Trend zu nachhaltigen Verpackungen wird thematisiert. Cornelia Fehlner ist die Leiterin der FachPack in Nürnberg, ist die neue Verpackungsverordnung auch ein Thema? „Die FachPack ist das innovative Schaufenster der Branche und stellt bereits heute die zahlreichen umweltgerechten Verpackungslösungen vor, die es schon gibt: an den Messeständen der Aussteller, in vielen Fachvorträgen zum Thema „Nachhaltigkeit“ in den Foren, auf der Sonderschau „Umweltgerechtes Verpacken im Premiumbereich“ und besonders gelungene Praxisbeispiele in Form der Gewinnerprodukte der Sustainability Awards und des Deutschen Verpackungspreises in der Kategorie Nachhaltigkeit.“

In zahlreichen Expertengesprächen und Vorträgen wird das Thema auf der FachPack intensiv beleuchtet. Zudem berichten viele Unternehmen von Ihren ersten Erfahrungen mit dem neuen Gesetz.

Mehr Informationen gibt es unter: www.fachpack.de.


Die Bau- und Energiemesse in Tübingen

21. – 22. September 2019, Tübingen

Zwei Tage dreht sich bei der Bau- und Energiemesse in Tübingen alles rund um das Thema Bauen. Ob Renovieren oder eine neue Heizung, ob Neubau oder eine gebrauchte Immobilie – hier finden Heimwerker und solche, die es noch werden wollen, jede Menge regionaler Aussteller und Informationen. Die Agentur Klimaschutz aus dem Kreis Tübingen klärt über Fördermittel, Energieberatungen und neue CO2-schonende Heizungen auf. Die Architektenkammer des Landes Baden-Württemberg ist mit einem Stand vertreten und berät neue und alte Bauherren zu vielen Fragen.

Auch das große Thema Nachhaltigkeit spielt eine Rolle. Viele Aussteller präsentieren ihre Konzepte in zahlreichen Fachvorträgen, viele Spezialmagazine liegen kostenlos zur Mitnahme aus und natürlich gibt es an jedem Stand auch eine fachgerechte Beratung dar zahlreichen Aussteller.

Die Bau- und Energiemesse in Tübingen findet im Sparkasse Carré in Tübingen statt.

Mehr Informationen gibt es unter: www.bau-energie-messe.de.

 


Ein Muss für die Windenergiebranche – die HUSUM Wind 2019

10. – 13. September 2019, Husum

Mehr als 650 Austeller präsentieren auf der HUSUM Wind die neuesten Technologien im On- und Off-Shorebereich. Schon am Anfang des Jahres konnten die Aussteller 90 Prozent der gesamten Fläche vergeben. Die Messe HUSUM Wind rechnet in diesem Jahr auch wieder mit rund 18.000 Fachbesuchern aus dem In- und Ausland.  Arne Petersen, der Geschäftsführer der HUSUM Wind, ist schon jetzt hoch zufrieden. „Die gesamte Wertschöpfungskette wird abgebildet: Anlagenbau, Komponenten, Planung und Finanzierung, Service, Forschung und Entwicklung. Besonders freut uns der wachsende Zuspruch aus europäischen Schlüsselmärkten wie Dänemark und Benelux“, sagt der Geschäftsführer.

Die Diskussion um die CO2-Steuer und die Fridays-for-Future-Demos haben die Energiewende wieder auf der Tagesordnung nach ganz oben geholt. „Es braucht erneuerbare Energien in allen Sektoren und deren Integration. Wertvoller Windstrom muss besser verteilt, gespeichert oder alternativ, z. B. für grüne Brennstoffe, genutzt werden“, sagt Arne Friedrich von der HUSUM Wind. Die gesamte Branche setzt wieder auf Innovationen – auch im Bereich Digitalisierung.

Mehr Informationen gibt es unter: www.husumwind.com.



RecyclingAKTIV – die Messe mit starkem Aktionsprogramm

5. – 8. September 2019, Karlsruhe

Die RecyclingAKTIV ist eine Messe zum Anfassen und Erleben. Die Live-Demonstrationen sind definitiv ein Besuchermagnet. In diesem Jahr werden 245 Kubikmeter Grünschnitt, 12 LKW Ladungen Holz und 20 Tonnen Wurzeln angefahren, um dann mit den neuesten Schreddern und Brechern zerkleinert zu werden. „Die Aktionsfläche Schrott & Metall zeigt an den drei Messetagen Geräte wie Schrottscheren, Metallsägen sowie zwei mobile Metallanlagen entlang der realen Arbeitsschritte live im Einsatz“, sagt Bettina Wirz, die Geschäftsführerin der Messe. Seit Anfang des Jahres ist die neue Verpackungsverordnung in Kraft, die Branche steht vor großen Herausforderungen. Auch können sich die Fachbesucher über neueste Technologien informieren. Denn auch in der Recycling-Branche setzt sich die Digitalisierung immer weiter durch.“ Gewichtsermittlung und Qualitätsprüfung beim Wareneingang sind Arbeitsschritte, die in vielen Entsorgungsunternehmen bereits digital unterstützt werden. Da viele Recyclingbetriebe mittelständisch sind und mehrere Stoffe und Angebotsbereich abdecken, liegt die Herausforderung meist darin, eine flexibel einsetzbare Software zu finden.  Anbieter solcher Software sind ebenfalls Aussteller der RecyclingAKTIV“, erklärt Bettina Wirz.

Mehr Informationen gibt es unter: www.recycling-aktiv.com.

Teile diesen Artikel

Journalist

Jörg Wernien

Weitere Artikel