European Media Partner

3 Fragen an Dr. Roman Hirsch

Der Director Research & Development von WindStar Medical GmbH gibt Tipps für Magen- und Darmbeschwerden. 

Dr. Roman Hirsch, Director Research & Development von WindStar Medical GmbH, Foto: Presse

Warum geraten Magen und Darm manchmal aus dem Gleichgewicht?

Die Verdauung ist ein komplexer Vorgang zur Aufnahme lebenswichtiger Nährstoffe. Stress, eine ungesunde Ernährung und wenig Bewegung können Verdauungsprobleme auslösen. 

Welche Tipps haben Sie für Betroffene von Durchfall oder Verstopfung?

Akuter Durchfall bringt den Energie- und Flüssigkeitshaushalt durcheinander. Zum Ausgleich eignen sich geriebener Apfel, schwarzer Tee, Zwieback oder Flohsamen. Flohsamen binden durch ihre enorme Quellfähigkeit überschüssiges Wasser und festigen den Stuhl.

Bei Verstopfung kann Bewegung helfen: Sie aktiviert den Darm und fördert die Verdauung. Auch Ballaststoffe kurbeln die Darmtätigkeit an. Lebensmittel wie Leinsamen oder Flohsamen wirken daher positiv bei Verstopfung. 

Kann man Magenleiden vorbeugen?

Wer einen empfindlichen Magen hat, sollte auf Alkohol, Kaffee und fettige Speisen verzichten und sich ausreichend bewegen. Verdauungstees und ballaststoffreiche Lebensmittel können die natürliche Verdauung fördern. Zudem entlasten langsames Essen und ausreichendes Kauen Magen und Darm.

Teile diesen Artikel

Journalist

Alicia Steinbrück

Weitere Artikel